Terminkalender

2022 / 2.Halbjahr
  • Töne um Vergebung

    DAS BUCH

    20.07.2022

    Neuerscheinung

    Töne um Vergebung

    Die Geschichte des französischen Cellos gibt es jetzt als 
    zweisprachiges Büchlein!
    Zum Umdrehen. 

    Übersetzung: Brigitte Glaser-Boecker
    Übersetzung Prolog: Marie-Claude Flügge
    Gestaltung: Beate Freier-Bongaertz
    Herausgeber: Wilde Rose e.V.
    ISBN 978-3-9822075-2-0
     
    Gefördert vom Landkreis Osnabrück
    14 € + 2,50 € Versand
    Bestellungen an: willemschulz@t-online.de 
    zum Seitenanfang
  • Töne um Vergebung - das französische Cello

    Ein Interview

    20.07.2022

    Jederzeit im Netz

    Töne um Vergebung - das französische Cello

    Ein Interview-Video zu dem Thema
    Töne um Vergebung - das französische Cello 
    Link:
      
    BunkerCast“, der Podcast aus dem Bunker Ulmenwall, Bielefeld.
      
    Frank Ay im Gespräch mit Willem Schulz
      
    In dem BunkerCast unterhalten sich in unregelmäßigen Abständen verschiedene Moderator:innen aus dem Umfeld des Bunker Ulmenwall locker mit spannenden Künstler:innen aus Jazz, Pop, Kunst und Slammerszene, und beleuchten dabei ihre aktuellen Projekte, ihre Herangehensweise an ihre Kunst, ihre kreativen Prozesse und den Alltag dazwischen. 
      
    Willem Schulz - Sein Cello war Kriegsbeute, und als Kind hat er das Instrument von seinem Vater bekommen. Nun hat er nach den Ursprüngen seines Cellos gesucht, und über diese Geschichte mit Frank Ay gesprochen, und während dieses Zusammentreffens, welches nur Tage nach dem Ausbruch der Krieges in der Ukraine stattfand, das Cello auch gespielt.
    zum Seitenanfang
  • Sommertour durchs Wiehengebirge

    Das Erste Improvisierende Streichorchester

    21.07.2022

    bis
    24.07.2022 

    Sommertour durchs Wiehengebirge

    Das Erste Improvisierende Streichorchester
    Streichzüge ums Wiehengebirge
    Sommertour
    Musikalische LandArt und Friedenskonzerte
    21.07.2022 , 16:00 Uhr 
    Café Waldkristall, Hüllhorst-Schnathorst
    22.07.2022, 19:30 Uhr
    Freilichtbühne Kahle Wart, Hüllhorst
    23.07.2022, 10:00 
    Kammwanderung Von Hüllhorst bis Rödinghausen, Nonnenstein
    24.07.2022, 10:30 Uhr 
    Rödinghausen, St. Bartholomäus
    11:30 Uhr „Twas Duür“ („quer durch“) 
    vom Rathaus Rödinghausen bis Michaelkirche Westkilver
    zum Seitenanfang
  • Sons pour une demande en pardon - le violoncelle français

    Lesung (französisch) + Musik

    01.08.2022

    bis
    04.08.2022 

    Sons pour une demande en pardon - le violoncelle français

    Sons pour une demande en pardon
    Le violoncelle français 
    Lesung mit Musik
    Französische Lesung: Bettina Völter + Bruno Galloo
    Cello: Willem Schulz

    Planung:
     
    01.08.22, 14 Uhr
    Kathedrale Notre-Dame, Amiens

    02.08.22, 14 Uhr
    Basilika Notre-Dame, Saint Quentin

    03.08.22, 15 Uhr
    Péronne, Musée Historial de la Grande Guerre

    04.08.22, 17 Uhr
    Ville-sur-Ancre, Kirche Saint-Martin

    zum Seitenanfang
  • FINALE

    Das Cooperativa Ensemble

    23.08.2022 , 20:00 Uhr

    TOR 6
    Theaterhaus Bielefeld

    Hermann-Kleinewächter-Str. 4 

    FINALE

    FINALE
    Das Cooperativa Ensemble feiert den Abschluss einer dreijährigen Förderung durch das Land NRW

    Das Cooperativa Ensemble mit Gästen

    Edith Murasova - Mezzosopran
    Angelika Höger - kinetische Klangkunst
    Djamilija Keberlinskaja-Wehmeyer - Flügel
    Heidemarie Bhatti-Küppers - Text
    Willem Schulz - Cello
    Alban Hauser - Klarinette
    Peter Schwieger - Synthesizer
    Marcus Beuter - Field recordings
    z.b.pohl - Lichtinszenierung


    2 Uraufführungen für großes Ensemble

    Margarete Huber: Un'isola magica

    Ketan und Vivan Bhatti: Choosing Your Words

    sowie freie Improvisationen


    AK 10 € / erm. 8 €

    gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

    zum Seitenanfang
  • Herbsttour durchs Wiehengebirge

    Das Erste Improvisierende Streichorchester

    01.09.2022  - 04.09.2022

    Herbsttour durchs Wiehengebirge

    Herbsttour durchs Wiehengebirge

    Das Erste Improvisierende Streichorchester
    1.-4. September 2022

    Musikalische LandArt und Friedenskonzerte

    Do. 1.9., 15:00         
    Musikalische Wanderung: 
Rödinghausen, St.Bartholomäus – Nonnenstein – Grüner See – St.Bartholomäus
  

    Fr. 2.9., 10:00         
    Musikalische Wanderung: Meller Berge/Zwickenbachtal

    Sa. 3.9., 11:00         
    Melle, Rathaustreppen-Konzert

    14:00         
    Free Performance: Saurierfährten Bad Essen – Barkhausen

    15:00         
    Musikalische Wanderung Saurierspuren zum Grünen See

    17:00         
    Performance am Grünen See

    So.  4.9., 12:00         
    Wandelkonzert: Preußisch Oldendorf, Gut Groß-Engershausen

    17:00
    Finale: Melle, Wilde Rose

    Nähere Infos und genaue Treffpunkte unter www.erstesimprovisierendesstreichorchester.de 

    zum Seitenanfang
  • Das Kloster als Partitur

    Eine Inszenierung mit Musik und Texten

    11.09.2022 , 11:30 Uhr

    Kloster Cismar
    Bäderstr. 42, 23743 Grömitz/Cismar
    Treffpunkt „Remise“ 

    Das Kloster als Partitur

    Das Kloster als Partitur

    Sonntag, 11. September 2022, 11.30 Uhr

    Kloster Cismar 
     

    Ein experimentelles Wandel-Konzert 
    am „Tag des offenen Denkmals“
    in den diversen Außen- und Innenbereichen 

    mit Willem Schulz (Cello) und Barbara Daiber (Texte)

    Der Eintritt ist frei / Um Spenden wir gebeten 

    zum Seitenanfang
  • Freie Improvisation

    Musik – Tanz – Aktion – Kunst – Poesie – Kulinarik

    09.10.2022 , 17:00 Uhr

    bis 19:00 Uhr

    Hinterhof-Salon
    Kulturzentrum Wilde Rose
    Borgholzhausener Str. 75-79
    49324 Melle 

    Freie Improvisation

     

     

    Offene Einladung:
    Freie Improvisation

    Musik – Tanz – Aktion – Kunst – Poesie – Kulinarik

    2 Stunden lang findet eine freie Interaktion der Künste statt.
    Was geschieht ist völlig offen.

     

    Besucher können (nach vorheriger Anmeldung) aktiv mitwirken oder die entstehenden Prozesse beobachten. Instrumente, Materialien und Naturalien stehen zur Verfügung und können zusätzlich mitgebracht werden. Ein kleiner kulinarischer Beitrag fürs Buffet ist willkommen.

    Eintritt: auf Spendenbasis

    zum Seitenanfang
  • Konzentrationslager auf Schienen

    Mahnmal und Audiowalk

    16.10.2022 , 15:00 Uhr
    an der Feldstraße in
    49080 Osnabrück
    (Zufahrt über Rehmstraße, Vogelerstraße und Limberger Straße, durch die Unterführung „Musikexpress“, dann rechts ca. 100 m. Koordinaten: 52,257664/8,024006
    Konzentrationslager auf Schienen

    Foto: Sammlung Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt, Bildarchiv

    Einweihung des Mahnmals für die KZ-Gefangenen der 5. SS-Eisenbahnbaubrigade

     und 

    Eröffnung eines Audiowalks

    der an sie und die Geschichte dieses „Konzentrationslagers auf Schienen“ erinnert. 

    Nichts ist geblieben von der 5. SS-Eisenbahnbaubrigade, einem KZ-Außenlager in Osnabrück. Lange Zeit war es nahezu vergessen: Vor 78 Jahren, von Oktober 1944 bis April 1945, standen Viehwaggons auf den Gleisen des Betriebsbahnhofes Osnabrück-Hörne an der Grenze zwischen den Stadtteilen Wüste und Kalkhügel. KZ-Häftlinge aus den Lagern Buchenwald, Mittelbau und Neuengamme waren hier untergebracht. Unter den Schikanen von SS-Wachleuten mussten sie Bahnstrecken rund um den Eisenbahnknotenpunkt Osnabrück reparieren.

    Der Historiker Karl Kassenbrock hat die Geschichte der 5.SS-Eisenbahnbaubrigade erforscht, die nun die Radiojournalistin Birgit Schütte mit einem Audiowalk am Standort des KZ-Außenlagers erzählt. Lernende des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums sprachen neben vielen weiteren Beteiligten die Augenzeugenberichte Überlebender nach.

    Die Stadt Osnabrück und die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten förderten das Projekt. Der Künstler Volker-Johannes Trieb schuf das Mahnmal, das mit Unterstützung der Klosterkammer Hannover, der Kath. Kirchengemeinde St. Joseph, des Bauunternehmens Dieckmann und von Auszubildenden der Georgsmarienhütte GmbH errichtet wurde.

    Willem Schulz spielt auf seinem Cello Musik zum Gedenken.

    zum Seitenanfang
  • Töne um Vergebung

    das französische Cello

    06.11.2022 , 16:00 Uhr

    Lesescheune Melle-Buer
    Barkhausener Str. 78

    13.11.2022, 18:00 Uhr
    Ev. Dorfkirche Steinhagen
    Kirchplatz 1 

     

    Töne um Vergebung

    Töne um Vergebung
    das französische Cello

    Lesung mit Musik

    Eine "Nachkriegsgeschichte" mit musikalischen Intermezzi auf dem Cello.

    Lesescheune Melle-Buer
    Sonntag, 06.11., 16 Uhr

    Eintritt frei / Gefördert vom Landkreis Osnabrück

    Ev. Dorfkirche Steinhagen
    Sonntag, 13.11., 18 Uhr


    zum Seitenanfang
  • UNERHÖRT

    Das Cooperativa Ensemble

    15.11.2022 , 20:00 Uhr

    Theaterhaus TOR 6
    Hermann-Kleinewächter-Str. 4
    Bielefeld
     

    UNERHÖRT

    UNERHÖRT
    Das Cooperativa Ensemble
    präsentiert fünf Werke von Komponist*innen unterschiedlicher Sparten.

    Leon Raum - Orbikular
    Anna Bella Eschengerd - A2es 3 1e2e1ch1e1 – Alles ist zerleuchtet
    Nina Salzmann – Getragene Musik
    z.b.pohl - tides
    sowie
    Freie Improvisationen

    Das Cooperativa Ensemble  

    Edith Murasova: Mezzosopran
    Angelika Höger: kinetische Klangkunst
    Djamilija Keberlinskaja-Wehmeyer: Flügel
    Heidemarie Bhatti-Küppers: Text
    Shabnam Parvaresh: Klarinette
    Willem Schulz: Cello
    Peter Schwieger: Synthesizer
    Marcus Beuter: Field recordings
    z.b.pohl: Lichtinszenierung

    Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und das Kulturamt Bielefeld.

    Eintritt 10 € / erm. 8 €, nur Abendkasse

     

    zum Seitenanfang
  • Das rote Klavier

    Wie die Natur Klavier spielt

    16.11.2022 , 20:00 Uhr

    Capella hospitalis 
    Teutoburger Str. 50, Bielefeld

    17.11.2022
    19:30 Uhr
    Kulturzentrum Wilde Rose
    Borgholzhausener Str. 75, Melle 

    Das rote Klavier

    Das rote Klavier
    Wie die Natur Klavier spielt

    Performance
    für Projektionen, Bassflöte und experimentelles Klavier


    Angelika Sheridan - Bassflöte
    Willem Schulz - Klavier

    Lange wurde es nicht mehr gespielt und verbrachte seine Zeit stumm in einem Nebenraum. Dann kam die Idee auf, das Klavier rot anzumalen und es an den Waldrand zu stellen. Wie würde die Natur darauf spielen? 5 Jahre beobachtete ich mit der Kamera, wie Wind und Wetter, Flora und Fauna mit dem Instrument umgingen, bis es im Winter 21 unter dem Schnee verschwand.

    Entstanden ist ein Fotobuch für die inneren Ohren, eine mehrspurige Diashow und eine Performance für Bassflöte und Flügel im Dialog mit Bildprojektionen. Diese wird zur Uraufführung gebracht.

    16.11.22, 20 Uhr Capella hospitalis, Bielefeld
    17.11.22, 19:30 Uhr Kulturzentrum Wilde Rose, Melle 

    Gefördert vom Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V.

     

    zum Seitenanfang
  • Konzert im Musée des Beaux-Arts

    Cello solo

    02.12.2022 , 18:00 Uhr

    Musée des Beaux-Arts
    Antoine Lécuyer
    28 rue Antoine Lécuyer
    Saint-Quentin / France

    Konzert im Musée des Beaux-Arts

    Auf Einladung der Stadt Saint-Quentin, aus der mein Cello stammt, spiele ich ein Konzert anläßlich der Eröffnung einer neuen Ausstellung im Musée des Beaux-Arts.

    zum Seitenanfang
  • Sons pour une Demande en Pardon

    Le violoncelle français

    03.12.2022 , 16:00 Uhr
    Conservatoire 
    3 Rue Desprez
    Amiens / France
    Sons pour une Demande en Pardon

    03.12.22, 16 Uhr
    Conservatoire 
    3 Rue Desprez
    Amiens / France
     
    Sons pour une Demande en Pardon
    Le violoncelle français
     
    Lesung: Bruno Galloo und Mathieu Bricheux
    Musik: Willem Schulz
     
    Anschließend: Cello-Workshop und Session
    zum Seitenanfang
  • Kann Spuren von Wald enthalten

    Ausstellung Ulrich Möckel

    11.12.2022 , 14:00 Uhr
    Kunstverein Sundern-Sauerland e.V.
    Röhre 4
    59846 Sundern 
    Kann Spuren von Wald enthalten

    11.12.22, 14 Uhr
    Kunstverein Sundern-Sauerland e.V.
    Röhre 4
    59846 Sundern 
     
    Ulrich Möckel
    KANN SPUREN VON WALD ENTHALTEN

    Eine musikalische Interpretation
    Willem Schulz / Cello-Performance
    zum Seitenanfang
  • Friedenskonzerte

    Das Erste Improvisierende Streichorchester

    17.12.2022 , 17:00 Uhr
    Ev. Kirch St. Gertrud
    Bonnusstr. 1
    Lübeck

    18.12.2022, 12:00 Uhr
    Christianskirche
    am Klopstockplatz
    Hamburg-Ottensen
    Friedenskonzerte

    17.12. Lübeck / 18.12. Hamburg
    Friedenskonzerte
    mit dem 
    Ersten Improvisierenden Streichorchester

    Wie klingt Frieden, hat er einen besonderen Klang?
    Das  E.I.S. entwickelte das Format Friedenskonzert aus dem Wunsch heraus, den Kriegs- und Flucht-Katastrophen etwas entgegen setzen zu können.
    Die musikalische Performance des E.I.S. fordert dabei herkömmliche Hör- und Sehgewohnheiten heraus. In wechselnden Formationen gestalten die Streicher*innen unvorhersehbare Momente mit freien Improvisationen und Kompositionen, solistisch sowie gemeinsam. Die eigene Klangwelt bezieht in räumlichen Inszenierungen den gesamten Konzertraum mit ein. Die Friedenskonzerte des E.I.S drücken die Sehnsucht nach einem Zusammenleben aller Menschen aus, gewaltfrei, lebendig und vielfältig.  
    Das seit fast 40 Jahren bestehende Streichorchester ist ein Ensemble von Musiker*innen aus Deutschland und der Schweiz mit musikalischen Wurzeln in Weltmusik, Klassik und Jazz, Neue Musik und Performance.
    Das Thema Frieden bleibt aktuell, die Friedenskonzerte sind deshalb auch ein Zeichen der Solidarität mit den geflüchteten Menschen. Der Erlös aller Friedenskonzerte geht an Organisationen, die Geflüchtete unterstützen.
    In Hamburg hat das Benefizkonzert des E.I.S am 4. Advent seit inzwischen über 20 Jahren einen Kultstatus. In Lübeck wird am Samstag, den 17.12.22 um 17:00 Uhr in der evangelischen Kirche St. Gertrud, Bonnusstraße 1 zum ersten Mal ein Friedenskonzert  stattfinden nach einer erfolgreichen Bespielung der historischen Altstadt 2021 im Rahmen des Lübecker Kulturfunkens.
     
    zum Seitenanfang